Veröffentlicht am

Monstermagneten

monsterglue

Ich werde die Monster nicht mehr los. Als ich am Wochenende meine Klebepistole in der Hand hatte, spukten sie mir wieder durch den Kopf…

pic20150517224757 (1)

Voll easypeasy. Ich hatte noch etwas Glitterkram auf dem Papier, deswegen glitzern die Monster, geht natürlich auch ohne. Klebt den Heißkleber auf das Papier, und zwar in Monsterschleimiform und drückt, die Augen (gibt es im Spielzeugladen) in den Kleber. Nachdem der Kleber gehärtet ist, könnt Ihr das Papier entfernen und ebenfalls mit dem Heißkleber, den Magneten aufkleben. Und schon sind die kleinen Dinger fertig für den Kühlschrank…zum Beispiel.

PS: Mit einem Augen…finde ich sie fast noch besser als mit zwei:-)

2015-05-25 17.39.12

Heute ist der 25.05.2015 und ich bin der Klebepistole nun wirklich verfallen. Und ich habe neue Erkenntnisse, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. Das Papier klebte mir doch zu sehr an dem Monster fest. Ein Trick ist, eine Metallplatte, oder einen Topfboden zu verwenden. Streicht vorher etwas Spüli auf das Metall und klebt dann wie gehabt euer Monster. Es lässt sich problemlos von dem Metall lösen. Genial. Durch den ebenen Boden, kann man die Monster sogar an eine Fensterscheibe kleben. So ein bisschen wie WindowsColor. Naja, nur cooler halt:-)

2015-05-25 18.24.47


4 Gedanken zu „Monstermagneten

  1. Die sind ja cool! Möchte sie für eine Kindergeburtstagsparty ausprobieren. Wie klebst Du sie ans Fenster, dass sie dort halten?

    1. Hallo Siwi,

      Heißkleber ist ja eh etwas Gummiartig, so dass Sie von allein kleben. Voraussetzung ist allerdings, dass Du sie auf einer wirklich glatten Fläche, z.B einen Topfboden erkalten lässt. Probier es einmal aus:-) Liebe Grüße und viel Spaß! .. PS: Und bitte nicht verbrennen am heißen Kleber…

      Anika

  2. Hallo, wenn du Backpulver nimmst, löst sich das Ganze problemlos!

  3. Backpapier sollte es heißen.

Kommentare sind geschlossen.